Herzlich willkommen auf der Homepage des Motorsportclubs "Renchtal" e. V. Oberkirch im ADAC!

 

Termine:         

Dezember-Monatsversammlung wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation abgesagt.

 

 

Wer Interesse an unseren Aktivitäten hat oder sich über Klassik-Enduro informieren möchte, kann gerne eine Email an:

msc-renchtal@web.de

schreiben.

 

 

Klassik-Termine 2021:

HIER KLICKEN:

 

Aktuelles:

01.11.2020: Training in Kenzingen  

Sechs Fahrer und Fahrerinnen des MSC Renchtal nutzten an Allerheilgen nochmals die Gelegenheit zu trainieren. Auf dem Gelände von Motorradtraining Stehlin konnte von 9:00 - 17:00 Uhr frei auf dem Gelände gefahren werden.

 

Durch den vielen Regen war die Strecke "gut gewässert" und jeder konnte selbst entscheiden, welche Streckenabschnitte er fahren wollte.

 

Alle hatten viel Spaß und es wurde gefahren bis der Benzintank leer war. Zum Abschluss trafen sich alle MSCler zum gemeinsamen Gruppenfoto.

  (Fotos: Raimund und Karin Spiegel)

 

Kreisputzete Oberkirch 24.10.2020:

Die Kreisputzete 2020 konnte coronabedingt im Frühjahr nicht stattfinden. Die kreisweite Putz-Aktion wurde im Oktober nachgeholt und fand mit Blick auf die Corona-Pandemie nicht an einem Tag, sondern in der Zeit vom 19. bis 31. Oktober 2020 statt. Der MSC Renchtal beteiligte sich mit zahlreichen Mitgliedern auch an der Kreisputzete und sammelte und entsorgte an einem Samstagvormittag rund um Tiergarten Müll entlang von Straßen und Radwegen.

  (Fotos: Karin Spiegel)

 

 

Trainingstag beim MSC Renchtal

Den Fahrern des MSC Renchtal wurde ein 2-stündiges Training auf einem abgeernteten Feld ermöglicht. Vom Anfänger bis zum international erfolgreichen Fahrer, waren alle Leistungsklassen vertreten. Jeder konnte nach seinem Fahrkönnen und Kondition die Strecke und die Fahrzeit selbst bestimmen. Die strahlenden Gesichter nach dem Training sagten alles! Vielen Dank an den Besitzer des Ackers!!!!

       Fotos: Raimund Spiegel

 

 

27.09.2020: Johannes Steinel gewinnt beim ISDT Revival in Brioude/ Frankreich!

(Fotos: Anja Althaus)

Die ISDT ist eine ehrenvolle Erinnerung an frühere Sechstagefahrten. Vor 40 Jahren fand die ISDT in Brioude / Frankreich statt. Deshalb gab es vom 22.09. – 27.09.2020 ein „Revival“ der Veranstaltung für Klassikmotorräder bis Baujahr 1986. Über 500 Starter aus Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Belgien, Schweiz, Holland, England und Deutschland hatten für dieses besondere Event gemeldet.

Eine 130 km lange Geländerunde musste an jeweils vier aufeinanderfolgenden Tagen gefahren werden. Viele Streckenabschnitte wurden von der anspruchsvollen Veranstaltung von 1980 übernommen und waren sehr kräftezehrend und schwierig. Schmale Trails mit Wurzeln und großen Steinen, schwierige Auf- und Abfahrten forderten von den Teilnehmern alles ab. Regen an den Fahrtagen erschwerten die Bedingungen zusätzlich noch.

In den deutschen Farben fuhren Johannes Steinel (Willstätt-Sand) auf Kramer ER 280, Jens Oestreich auf SWM 250 und Jürgen Althaus auf Kramer ER 410. Die drei bildeten auch das Trophy Team Germany, die deutsche Nationalmannschaft im Klassik Enduro Sport.

Johannes Steinel ging am ersten Fahrtag in Führung und baute Tag für Tag seinen Vorsprung aus. Er stand nach dem 4. Fahrtag als Erster seiner Klasse ganz oben auf dem Podium. Kollege Jürgen Althaus wurde Dritter. In der starken Klasse C2-250 belegte Jens Oestreich den hervorragenden 6. Platz.

Durch die guten Einzelplatzierungen konnte das deutsche Team auch die Trophy Wertung gewinnen, vor den beiden Mannschaften aus Frankreich. Italien wurde Vierter. 

(Fotos: Anja Althaus)

 

Trainingswochenende Sonnefeld 11. - 13. September 2020:

Das Trainingswochende findet jedes Jahr auf dem clubeigenen Gelände des AMC Hohe Aßlitz Sonnefeld statt. Wegen der Corona Pandemie wurde der Termin von Juni auf September verschoben. Die permanente Crossstrecke wurde endurotauglich umgebaut und ein großes Waldstück, ein Stoppelacker und ein sehr hügeliger Geländeteil wurden mit eingebaut. Somit wurde den Teilnehmern eine 5 km !! lange Geländerunde geboten Je nach Fahrkönnen konnten leichte, mittlere und schwere Gelländepassagen gefahren werden und jeder hatte dadurch Fahrspaß ohne Ende.

Christian Kahl, Karin Spiegel und erstmals Lisa Spiegel vertraten den MSC Renchtal. Lisa durfte mit Mamas Ausrüstung incl. Motorrad zum ersten Mal Enduroluft schnuppern. Nach einem zweistündigen Fahrerlehr-gang bei Mutter Karin ging es nachmittags auf einen einfachen Geländeabschnitt. Hut ab, vor dieser Leistung!

  (Fotos: Raimund und Lisa Spiegel)



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!