Herzlich willkommen auf der Homepage des Motorsportclubs "Renchtal" e. V. Oberkirch im ADAC!

                            

 

Termine:   

23./24.09.2017             Klassik-Enduro Sersheim

06.10.2017                   20:30 Uhr Monatsversammlung "Untere Linde" Oberkirch.

07.10.2017                   Klassik-Enduro Ulfenbachtal Schimmeldewog

Besuch unsere Fahrer in Schimmeldewog für interssierte Clubmitglieder in Fahrgemein-schaften:

                       

14./15.10.2017             Endurofahrt Pfungstadt

22.10.2017                   Wanderung Treffpunkt 13:30 Uhr Bahnhof Lautenbach

28.10.2017                   Klassik-Enduro Ölmühle Eberstedt

03.11.2017                   20:00 Uhr Monatsversammlung "Untere Linde" Oberkirch. Winterzeit!

01.12.2017                   20:00 Uhr Monatsversammlung "Untere Linde" Oberkirch.

Wer Interesse an unseren Aktivitäten hat oder sich über Klassik-Enduro informieren möchte, kann gerne eine Email an:

msc-renchtal@web.de

schreiben.

 

 

Aktuelles:  

11. ERC Enduro Dillstädt 16.09.2017

Seit 2007 wird im Raum Suhl in Thüringen die Erich Riemensperger Classic, eine Geländefahrt für historische Geländemotorräder, ausgetragen. Erneut haben Stefan und Uta Reihl mit ihrer Mannschaft eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt und das Wetter hat auch mitge-spielt. Der morgendliche dicke Nebel mit schlechter Sicht verzog sich zügig und dann herrschte tolles Herbstwetter -Sonne pur. In Runde 1 war dennoch Vorsicht geboten. Manche Wiesenhänge waren enorm rutschig. Doch mit zunehmender Sonne, gab es tollen Grip für die Stollenreifen. Eine Fahrt mit hohem Geländeanteil, schönen Auf- und Abfahrten und vielen schmalen Single-Trails, die richtig Spaß gemacht haben. Bei der Gleichmäßigkeitsprüfung durfte gleichmäßig schnell oder langsam gefahren werden, jeder nach seinem Geschmack. Neben der Sonderprüfung gab es den bereits bekannten Trialtest im Steinbruch und eine Be-schleunigungsprüfung. Drei MSC Renchtal Fahrer waren am Start und erreichten folgende Ergebnisse:

Klasse 6: bis 175 ccm bis Baujahr 1980: Christian Kahl 8. Platz; Klasse 8: bis 175 ccm bis Baujahr 1990: Karin Spiegel 3. Platz und 1. Platz Damenwertung; Klasse 10: Senioren: Hermann Schnurr 11. Platz; Mannschaftswertung:  6. Platz

       

 

Classic Isny, 01.09. – 03.09.2017

Als "Einzelkämpfer" startete Stefan Bohnert als einziger MSC Renchtal Fahrer bei der Traditionsklassikgeländefahrt in Isny. Durch den tagelangen und starken Regen unter der ganzen Woche verwandelte sich die 40 km Strecke in eine äußerst schwierige Heraus-forderung. 

 

Überflutete Feldwege, glitischige Auf- und Abfahrten und tiefe Wiesenpassagen galt es zu durchfahren. Viele Motorräder und auch Fahrer verweigerten während des Rennens ihren Dienst.

Stefan Bohnert kämpfte sich bravorös durch und wurde mit dem hervorragenden 10. Platz in seiner Klasse belohnt.

 

 

1. Klassik-Enduro-Marathon in Dreckenach 26./27.08.2017:

 

Bericht von TV Mittelrhein:

HIER KLICKEN

Karin Spiegel und Hermann Schnurr starteten erstmals bei einem Klassik-Enduro-Marathon. Die Veranstaltung in der Nähe von Koblenz zog sich über zwei Tage und es mussten 4 Läufe absolviert werden.

Die Geländezuverlässigkeitsfahrt wurde auf einem Rundkurs von ca. 6 km (gespickt mit sehr anspruchsvollen Geländeteilen) gefahren. Jeder Teilnehmer versuchte möglichst viele Runden zu fahren. Dies war sehr kräftezehrend, da es keine Passagen zum Ausruhen gab. Eine gezeitete Sonderprüfung, wurde innerhalb jeder Runde als Gleichmäßigkeitsprüfung gewertet. Durch den Starkregen in der Nacht zuvor, war die Strecke am Samstagmorgen schlammig, glitschig und sehr schwer zu fahren. Viele Fahrer schafften nicht einmal eine komplette Runde und liesen den 1. Lauf aus, blieben aber aufgrund der fairen Wertung weiter im Rennen. Der Veranstalter reagierte schnell, steckte Umleitungen aus, sodass ca. die Hälfte der Fahrer nach einer Stunde im Ziel war. 

Am Nachmittag war der Kurs dann abgetrocknet und alle schwierigen Passagen waren in den 90 Minuten gut zu meistern. Mit kleinen Transponderaufklebern an Helm und Motorrad war eine Livezeitnahme möglich und jeder konnte sofort nach dem Lauf nachschauen, wieviele Runden er gefahren war und auf welchem Platz er lag. 

Am Sonntag wurde nochmals zweimal je 1 Stunde gefahren und besonders im letzten Lauf merkten dann aber viele, dass die Kraft am Ende war. Jeder der nach dem 4. Lauf mit der Zielflagge abgewunken wurde, fühlte sich als Sieger. Karin Spiegel belegte von 30 Startern den 8. Gesamtplatz und war beste Dame im Feld. Hermann Schnurr platzierte sich auf Rang 12 und wurde als ältester Teilnehmer unter großem Beifall besonders geehrt.

Enduro Klassik-Termine zum Audrucken: HIER



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!